Unsere Entstehungsgeschichte – Die Planung des Konzepts

Cuawo
Cuawo

Betriebliche Gesundheitsförderung

In unserem vorherigen Blogbeitrag haben wir erklärt, wie der Ursprung der Geschäftsidee zustande kam. In diesem Beitrag geht es nun darum, wie der Weg der Planung zu einem praxistauglichen Konzept ablief. Wie bereits im letzten Artikel erwähnt, ging es Anfang 2020 für Kennet nach Karlsruhe. Kurz darauf wurde die Welt durch den Ausbruch der Corona Pandemie erschüttert und legte für viele Menschen den sonst so hektischen Alltag lahm. Wir, zwei junge Gründer, nutzten diese Zeit und machten erste Überlegungen, wie wir unser Vorhaben konkret in die Tat umsetzen könnten. Anfangs ist es immer schwierig, die vielen herumschwirrenden Ideen und Gedanken zu sammeln und zu strukturieren. Nach langen Gesprächen und intensivem Austausch schafften wir es letztendlich, die relevanten Ideen zusammen zu fassen und miteinander zu verknüpfen. Somit entstand nach und nach immer mehr ein roter Faden in unserer Unternehmung. Trotz der räumlichen Entfernung zwischen Karlsruhe und Krefeld, konnten wir die Distanz durch regelmäßige Online-Meetings problemlos überwinden. Unser Ziel war es, zum Ende von Max´ Studium (Anfang ´22) einen konkreten Plan stehen zu haben, um mit der Umsetzung starten zu können. Die lange Vorlaufzeit hatte in unserem Fall viele Vorteile. Durch unser Studium haben wir immer wieder relevante Informationen aus den Modulen gesammelt und auf unser Start-up übertragen (so gehen wir auch heute noch vor). Zudem haben wir unsere Idee immer wieder mit erfahrenen Personen aus unserem Umfeld besprochen und uns deren Feedback eingeholt. Dadurch gab es hin und wieder kleine Kurskorrekturen, wodurch unser Konzept aber bereits im Vorfeld optimiert werden konnte. Als es dann Mitte des Jahres 2021 immer konkreter wurde, entschlossen wir uns dazu, unsere Idee mit einem Experten zu teilen. Durch die Hilfe von erfahrenen Personen wollten wir erreichen, häufige Fehler im Bereich der Existenzgründung zu vermeiden. So kam es, dass wir einen unserer Dozenten, der auch privat als Gründungscoach aktiv ist, unterstützend hinzugenommen haben. Er unterstützte uns durch regelmäßige Online-Meetings intensiv von Anfang November bis Ende Januar ´22. Diese drei Monate haben uns nochmal enorm vorangetrieben und uns den notwendigen roten Faden zur Existenzgründung viel deutlicher werden lassen. Uns wurde bewusst, dass wir durch das zusätzliche Coaching Zeit und Geld gespart haben, indem wir anfängliche Fehler vermeiden konnten. Nach einer langen und intensiven Vorbereitung ging es dann im Februar ´22 also endlich in die Umsetzung unseres Start-ups Cuawo…

Empfohlen